Das Leben heilen. Texte über Gesundheit und Heilung in lebendigen Systemen. Foto von Petra Kemper

Gesundheit und Heilung

GESUNDHEIT!
- Die neue ErfolgsSchmiede für Harmonie, Wachstum und Heilung


Erfolg
- Lebensqualität

Trainingsgruppen

SCHMIEDE  EDITION
- "Mut"
- "Freiheit"
- "Heilen"
- mitmachen

Texte für Sie
- Interview
- Ghostwriting

SongPoesie / CDs

Shop
Eckehard W. Rechlin

home
Reise durch mein Leben
Wilfried Ströver . Dipl.-Handelslehrer, Qi-Gong-Lehrer

Leseprobe aus:
Das Leben heilen

SCHMIEDE EDITION . Band 3 . Herausgegeben von Eckehard W. Rechlin
GROTE Verlag Hamburg . November 2008

Das Leben heilen . Texte über Gesundheit und Heilung in lebendigen Systemen


Mich heilen
Heißt
Im Augenblick zu verweilen
Dich heilen
Heißt
?

Die Irrfahrt - Ortsbestimmung - Reise in ferne Welten - Ausblick

Die Irrfahrt

"Ich muss ja dankbar sein", dieses zynisch-bittere Zitat aus Max Frischs "Andorra" kam mir früher öfter in den Sinn. Worüber beklagte ich mich überhaupt? War ich nicht in einem großbürgerlichen Elternhaus aufgewachsen, mit Büchern, Reisen, guter Schul- und Universitätsausbildung, liberalten Eltern und einem intakten Familienverband?

Doch, ja, und trotzdem fühlte sich mein Leben oft wie eine einzige anstrengende und vollkommen sinnlose Aufgabe an.

Als Kind galt ich als still und in der Schule als kontaktscheu und ängstlich. Als Jugendlicher war ich bildungsbeflissen, sportlich und zusmmen mit einem guten Freund immer auf Entdeckertour. Gleichzeitig war ich für mein Alter übertrieben vernunftbetont und zurückhaltend.

Während des Studiums brach ich psychisch zusammen. Die Diagnose lautete: Depression. Vielleicht wäre alles anders verlaufen, wäre schon früher jemand auf diese Idee gekommen. Aber die Zeiten waren einfach anders, und woher hätten meine Eltern oder Lehrer auch solche Kenntnisse haben sollen?

Ich glaube, dass ich diese Jahre nur überlebt habe, weil ich mich notgedrungen auf den Pfad des Lernens begeben hatte. Ich studierte Methoden und übte Praktiken, die mir geeignet erschienen, mir das Leben verständlich zu machen und meine Effektivität zu erhöhen. Letzteres war besonders wichtig, denn ich verfügte kaum über freie Energie, während ich trotz meiner Behinderung die Stationen eines bürgerlichen Lebens schaffte: Abitur, Studium, Ehe, beruflicher Aufstieg, Hausbau.

Da ich emotionalen Auseinandersetzungen nicht recht gewachsen war, hatte ich es mir über viele Jahre hinweg angewöhnt, Konflikte zu leugnen und sie anschließend zu verdrängen. Natürlich ist dies ein Weg, der nirgendwohin führt. Für eine Glück spendende Beziehung ist dieses Verhalten reines Gift. Die japanische Kampfkunst und Philosophie Aikido lehrte mich, Konflikte anzunehmen und sie mal mehr, mal weniger, in Harmonie zu verwandeln. Zunächst geschah dies im Training als rein körperliche Übung. Zunehmend gelang es mir, diese Fähigkeit auch im menschlichen Miteinander einzusetzen. Heute, mehr als zwanzig Jahre später, darf ich sagen, dass ich mich nie mehr ärgere, wohl aber wahrnehme, wann eine Situation für mich nicht stimmig ist. Ich kann mich jetzt in aller Seelenruhe entscheiden, ob ich die Situation ändern möchte, oder ob ich sie weiter "ertrage", weil sie keinen Aufwand lohnt.

Die Großmann-Methode, die ich ab 1978 erlernte, hat sehr viel dazu beigetragen, dass ich meine Lebenssituation besser verstand und durch vernünftige Zielplanung in kleinen und größeren Schritten verbessern konnte. Insbesondere konnte ich meine Schreibtischarbeit recht gut rationalisieren. So gewann ich die dringend benötigte Zeit, um mich auszuruhen.

Doch mit Anfang fünfzig drohte alles endgültig zusammen zu brechen: Die Stimme versagte, die Gelenke schmerzten, infolge eines Armbruchs drohte das Handgelenk zu versteifen, und die Depression erhielt einen letzten Schub  ...

Lesen Sie weiter in "Das Leben heilen" ...

schmied

Sie können Ihr Exemplar von "Das Leben heilen" im Buchhandel oder hier bestellen - einfach formlos per E-Mail.
Lieferung versandkostenfrei gegen Rechnung.


Veranstaltungskalender  -   Shop   -   Impressumhome