schmied

Startseite / Aktuelles

Termine
Erfolg

Lebensqualität

Trainingsgruppen

Virtuelle Schmiede

Offene Schmiede
Die ErfolgsSchmiede im Unternehmen

Coaching & Mentoring

TextCoaching & Ghostwriting
Gesundheit   & Heilung
SCHMIEDE  EDITION
- "Mut"
- "Freiheit"
- "Heilen"
- mitmachen

SongPoesie

Shop

Blog

Eckehard W. Rechlin

Kontakt / Impressum Disclaimer
home
- Lebenserfolg bedeutet: zunehmende LebensQualität im Alltag. -
"Mut zum eigenen Weg"
SCHMIEDE EDITION . Band 1 . 2006
"Mut zum eigenen Weg" - CD >>>

cover01
Eckehard W. Rechlin:
Steine in Gold verwandeln

Anja Kersten:
Geliebte Irr-Wege!

Thomas Reinecke:
Bühne? Frei! Im Rampenlicht

Jutta Koch:
Sternschnuppen und Sternstunden

Lutz Pieper:
Kühlschrank oder Vitrine

Susanne Steinicke:
Götterhimmel

Kai Schwochow:
Raum geben

Doris H. Blieffert:
Die leise Stimme in mir

Karsten Grote:
Back To The Roots

Mut zum eigenen Weg . 9 persönliche Geschichten über Lebenskunst, Erfolg und Lebensqualität.
GROTE Verlag Hamburg August 2006 . ISBN 978-3-9809049-1-9 . 92 S. geb. € 14.

"Bühne? Frei! Im Rampenlicht!"
 
Thomas Reinecke

Entré.  Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen, Vorboten desjenigen, was wir zu leisten imstande sein werden. Was wir können und möchten, stellt sich unserer Einbildungskraft außer uns und in der Zukunft dar; wir fühlen eine Sehnsucht nach dem, was wir schon im Stillen besitzen. So verwandelt ein leidenschaftliches Vorausergreifen das wahrhaft Mögliche in ein erträumtes Wirkliche.

Johann Wolfgang von Goethe. Aus meinem Leben. Dichtung und Wahrheit.

Ich heiße Thomas. Ich bin 46 Jahre alt und lebe in Hamburg. Ich bin Schauspieler, Texter und ... dazu später.

Am Anfang, aber nicht zu Beginn. Ich machte mein Abi, und gleich danach begann die Zeit der Fragen: Was tun? Von meiner Elternseite gab es klare Vorstellungen: Mach was, was dich absichert. Arzt, Rechtsanwalt oder zwölf Jahre Bundeswehr. Nicht schlecht, dachte ich. Aber nicht meins. Ich wollte mit Menschen arbeiten. Und entschied mich für etwas Pädagogisches. Helfen. Mich um die kümmern, die Hilfe notwendig haben. Da sein und geben.
Im Ort gab es ein Heim für Kinder, die nicht in ihrer Familie aufwachsen konnten. Ich nahm Kontakt auf, machte dort ein Praktikum und arbeitete ein Jahr als Erziehungshelfer. Es war eine gute, lehrreiche Zeit. In meiner Naivität glaubte ich, dass es ausreichte, da zu sein und alles zu geben, ohne auf mich zu achten. Eine der wesentlichsten Lehren: Nein sagen, Grenzen ziehen.

Während dieser Zeit half mir der pädagogische Leiter weiter und empfahl mir Sonderpädagogik. Die Elternreaktion: Ein Lehrer in der Familie? Das darf doch nicht wahr sein ...

Lesen Sie weiter in "Mut zum eigenen Weg"!

schmied

Bestellmöglichkeit versandkostenfrei gegen Rechnung - einfach per E-Mail.



Veranstaltungskalender  -  Mut-CD   -   home